Asanas

Überwiegend statisch ausgeführte Übungen, die für den Laien meist synonym mit 'Yoga' sind.

In Wirklichkeit sind die Asanas jedoch die 3. Stufe im achtgliedrigen Yoga und bereiten auf die folgenden 5 Stufen vor: 
Pranayama Atemübungen, wobei der Atem hier im energetischen Sinn betrachtet wird.
Pratyahara Das Zurückziehen der Sinne von der Außenwelt. 
Dharana Konzentration auf einen Punkt als Vorstufe der Meditation.
Dyhana Versenkung, Meditation. 

Samadhi Die völlige Ruhe des Geistes, oft als 'Erleuchtung' bezeichnet.
Die ersten beiden Stufen, Yama und Niyama, betreffen das Verhalten zu anderen (z. B. Gewaltlosigkeit, Wahrhaftigkeit...) und zu sich selbst (z. B. Bescheidenheit, Disziplin...).
 
 
 

Fenster schließen...